Wählen Sie bitte Land und Sprache aus.
  • Trentino(4)

    Charaktervolle Tropfen - gefühlt zwischen Deutschland und Italien

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von
bis
60 | 120

Meisterhafte Cuvée vom Meisterwinzer Carlos Guerrie Gonzaga!

trocken
Tenuta San Leonardo Villa Gresti di San Leonardo IGT 2011
Italien | Trentino | Merlot
Nicht auf Lager. Vorbestellbar.
ab CHF 37,55 * CHF 38,95 *
Inhalt 0.75 Liter (CHF 50,05 * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch jung schon fruchtig & harmonisch!

trocken
Riff Rosso Cabernet Merlot 2017
Italien | Trentino | Cuvée
Auf Lager. Lieferzeit 2-5 Werktage.
CHF 10,70 * CHF 11,45 *
Inhalt 0.75 Liter (CHF 14,25 * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Strohgelbe Aromenbombe - eines der Glanzstücke von Tenuta San Leonardo!

trocken
Tenuta San Leonardo Vette di San Leonardo IGT 2018
Italien | Trentino | Sauvignon Blanc
Auf Lager. Lieferzeit 2-5 Werktage.
ab CHF 18,15 *
Inhalt 0.75 Liter (CHF 24,20 * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
(1)

trocken
Tenuta San Leonardo Vette di San Leonardo IGT 2018 Magnum (1,5L)
Italien | Trentino | Sauvignon Blanc
Auf Lager. Lieferzeit 2-5 Werktage.
CHF 36,00 *
Inhalt 1.5 Liter (CHF 24,00 * / 1 L)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60 | 120

Mehr Info

Sie werden oft in einem Atemzug genannt, die italienischen Weinanbauregionen Südtirol und Trentino. Tatsächlich, und das ist ja auch nur natürlich, haben sie viele Gemeinsamkeiten. Sie bilden die nördlichsten Provinzen Italiens, man spricht Deutsch, neben dem Wein ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig. Südtirol und Trentino mögen Geschwister sein, Zwillinge sind sie jedoch nicht. Ein erstes Indiz dafür ist der Name einer Rebsorte, die in Südtirol Vernatsch genannt wird. Im Trentino dagegen heißt sie Schiava. Und während die Vernatsch aus Südtirol überhaupt nicht wegzudenken ist, spielt Schiava im Trentino eine eher untergeordnete Rolle. Die Hauptdarsteller dort  heißen Marzemino und Teroldego.

Sortenreiner Ausbau ist Trumpf

Wo genau befindet sich das Trentino? Die Weinbauregion grenzt im Norden an Südtirol, im Osten an Venetien, im Westen an die Lombardei und endet im Süden ungefähr auf Höhe des Gardasees. Die Region ist auf ihrer gesamten Länge von rund 65 Kilometern durchaus bergig, jedoch nicht mehr so hochalpin wie Südtirol. Auf die Weinwirtschaft bezogen kommt dem Gebirge im Trentino eine Art Schutzfunktion zu, der unter anderem die hohen Erträge zu verdanken sind. In gewisser Weise sind Weine aus dem Trentino also durchaus "Bergweine" - ehrlich, charaktervoll, nicht zu verbiegen.  

Das Trentino zeichnet sich vor allem durch eine Vielzahl von sortenrein ausgebauten Weinen aus. Die heimische Sorte Marzemino etwa hat das Zeug für echte Spitzenweine, vor allem, wenn sie in Barriquefässern altern darf. Im Glas präsentieren sich diese Weine später dann tiefdunkelrot und duften nach reifen Kirschen und Pflaumen. Auch die heimische Sorte Teroldego ist beileibe nicht zu verachten. Sortenrein ausgebaut überzeugt sie mit ihren ausgesprochen würzigen Aromen. Die dritte im Bunde ist die Sorte Lagrein, mit der ebenfalls beachtliche Ergebnisse erzielt werden. Vielleicht sollte an dieser Stelle erwähnt werden, dass die Weinwirtschaft im Trentino von großen Genossenschaften und Kellereien dominiert wird. Sie geben schlicht durch die von ihnen produzierten Mengen vor, welche Stilrichtung der Trentiner Wein verfolgt, wie er vermarktet und „draußen“ wahrgenommen wird. Keine Frage, diese Genossenschaften liefern teilweise beachtliche Weine, was auch die diversen DOCs der Region belegen. Aus den kleineren privaten Familiengütern kommen dann aber jene Tropfen, die in puncto Qualität einfach nicht zu überbieten sind. 

Junge Winzer nehmen sich Bordeauxweine zum Vorbild 

Es sind auch eben diese privaten Winzer, die in letzter Zeit mit ihrem "Trentino Rosso" überzeugen und damit eine ganz neue Entwicklung eingeleitet haben. Nun kommen aus dem Trentino, das für seinen sortenreinen Ausbau bekannt ist, plötzlich Cuvées - aber was für welche! Nach Art der Bordeauxweine sind es Verschnitte aus internationalen Sorten, allen voran Cabernet-Sauvignon und Merlot. Im Trentino macht man daraus eine sehr feine  Mischung, von der noch viel zu hören sein wird.

Rotweine haben zwar die Oberhand, aber natürlich werden im Trentino auch weiße Rebsorten gekeltert. Bei den internationalen Sorten werden vor allem die Burgunderreben Pinot Grigio und Pinot Bianco geschätzt. Auch die autochthone Sorte Nosiola hat ihren Platz im Gesamtkonzept. Aus ihr werden feinfruchtige Weine gekeltert, die man im Trentino gern als "Alltagswein" trinkt.